BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Gleichstellung

Die Gleichstellungsbeauftagte

  • arbeitet als Interessenvertretung für die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frau und Mann innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung
  • arbeitet mit anderen Institutionen zusammen
  • beteiligt sich regional und überregional an Gruppen und Arbeitskreisen (z.B.: kreisweite Aktionswochen, kreisweite Frauenzeitung "p.i.a.", Broschürenerstellung und -verteilung u.a.)

Angebote für alle Bürgerinnen und Bürger:

 

  • Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse für Mädchen,Frauen und Jungen (Gewalt im Vorfeld begegnen)
  • Selbstbehauptungs- und Konflikttrainingskurse für Jungen (Gewalt im Vorfeld begegnen)
  • Technik für Frauen (Abbau von Unsicherheiten)
  • Frauenfrühstück (mit Bürgerinnen ins Gespräch kommen)
  • Berufsrückkehr für Frauen
  • Angebote für Berufsrückkehrerinnen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Bereithalten von Broschüren zu den verschiedensten Themen (z.B Kinderbetreung, Gewalt, 400EUR-Job, u.a.)
  • Herausgabe der kreisweiten Frauenzeitschrift "p.i.a"
  • Aktionswochen zum 8. März und im Herbst

Verfahrensanweisungen:

  • Art. 3 (2) Grundgesetz
  • § 5 Gemeindeordnung
  • Landesgleichstellungsgesetz (seit 20.11.99 in Kraft)
  • § 5 der Hauptsatzung der Stadt Rietberg

Zuständige Einrichtung

Gleichstellung
Verwaltungsgebäude Rathausstr. 38
Rathausstraße 38
33397 Rietberg
E-Mail: andrea.buhl@stadt-rietberg.de

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Buhl:
Tel: 05244 986-229
E-Mail: andrea.buhl@stadt-rietberg.de