BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Sonn-/Feiertagsfahrverbot

  • Erteilung von Ausnahmeregelungen vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot

Einzelausnahmegenehmigungen möglich

  • Erteilung von Ausnahmegenehmigungen vom Ferienreisefahrverbot als Einzel- oder Dauergenehmigung

 

Erläuterungen:

 

An Sonn- und Feiertagen dürfen in der Zeit von 0.00 - 22.00 Uhr LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5t sowie Anhänger hinter LKW nicht verkehren. Der Antrag ist bei der Gemeinde zu stellen, in der das beantragte Unternehmen seinen Sitz hat oder bei der Gemeinde, in der der Transport beginnt oder endet.

Beifreiungen vom Sonn- und Feiertagsverbot gelten für:

 

  • kominierten Güterverkehr auf Straße und Schiene bis 200 km
  • Beförderung von frischer Milch, Milcherzeugnissen, Fleisch, Fleischerzeugnisse, frische Fisch, lebende Fische, frischen Fischerzeugnissen, leicht verderblichem Obst und Gemüse, Speisefrühkartoffeln und Leerfahrten, die damit zusammenhängen.

Mögliche Ausnahmen richten sich nach der Besonderheit des Einzelfalles.

 

Notwendige Unterlagen:

 

formloser Antrag mit folgenden Angaben

  • Name und Art des Unternehmens
  • Sitz-/Niederlassung des Unternehmens
  • Transportgut
  • Abgangs- und Zielort
  • Transportzeitraum
  • Kennzeichen der Fahrzeuge
  • Art der Fahrzeuge
  • Halter der Fahrzeuge
  • ggf. Besonderheiten, wie grenzüberschreitender Verkehr u.ä.

 

Verfahrensanweisungen:

StVO

Kosten

Steuern, Gebühren, Beiträge, Entgelte: mind. 30,00 EUR

Zuständige Einrichtung

Abteilung 32 - Sicherheit & Ordnung, Straßenverkehr
Verwaltungsgebäude Rügenstraße 1
Rügenstraße 1
33397 Rietberg

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Dames:
Tel: 05244 986-329
E-Mail: lars.dames@stadt-rietberg.de